Darstellende Kunst Podcast

Künstler:innengespräche Alte Hasen - Darstellende Künstler:innen geboren zwischen den 1930er und 1950er Jahren im Gespräch

Künstler:innengespräche Alte Hasen - Darstellende Künstler:innen geboren zwischen den 1930er und 1950er Jahren im Gespräch

Performing Art Podcast

Artist Conversations Old hands - Performing Artists of the generation born between the 1930s and 1950s in conversation

Artist Conversations Old hands - Performing Artists from the generation born between the 1930s and 1950s in conversation

Artist Conversation – Agnès Limbos

MARIONETTEN / OBJEKTTHEATER – AGNES LIMBOS, 1952, Huy / Belgien | in französischer Sprache mit englischen und deutschen Untertiteln (en Français, with English subtiles and German Captions)

Anhören/sehen

Artist Conversation – Alex Ursuliak

BALLETT(-PÄDAGOGIK) – ALEX URSULIAK, 1937, Edmonton / Kanada | in deutscher Sprache mit englischen und deutschen Untertiteln (German with English subtitles and German Captions)

Anhören/sehen

Artist Conversation – Clown Fidelidad

ZIRKUS – CLOWN FIDELIDAD / Wolfgang Konerding, 1957, Münster | in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln (German with English subtitles)

Anhören/sehen

Artist Conversation – Cornelia Schmaus

THEATER (SCHAUSPIEL) – CORNELIA SCHMAUS, 1946, Frankfurt am Main | in deutscher Sprache (in German)

Anhören/sehen

Artist Conversation – Malou Airaudo

CHOREOGRAFIE / MODERNER TANZ (-PÄDAGOGIK) – MALOU AIRAUDO, 1948, Marseille | auf Englisch mit englischen Untertiteln (in English with English Captions)

Anhören/sehen

Artist Conversation – Cornelia Weihe

SKULPTUR / MALEREI / ZEICHNUNG – CORNELIA WEIHE, 1949, Karl-Marx-Stadt | in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln (German with English subtitles)

Anhören/sehen

Behind-The-Scenes E02 Darstellende Kunst Podcast

A conversation with composer David W. Pyke about the creation process and music in E02 of Performing Art Conversations (in English language).

Behind-The-Scenes E01 Darstellende Kunst Podcast

A conversation with composer David W. Pyke about the creation process and music in E01 of Performing Art Conversations (in English language)

Mit welchem Selbstverständnis machte die Generation, die im Krieg oder im kalten Krieg groß wurde, Kunst? Wie war es, ohne die eigene Website, Laptop, Handy, KSK, Social Media und das www zu arbeiten? Wie haben sie das gemacht? Worum ging es Ihnen? Wozu haben sie Kunst gemacht? Wozu fühlten sie sich gebeten?

Wir leben in einer Zeit, in der Geld stärker als früher als oberste Priorität im Vordergrund zu stehen scheint. Die Darstellende Kunst Podcast Künstler:innen-Gespräche richteten sich an jene Protagonist:innen der darstellenden Künste, die in den 1930er bis 50er Jahren geboren wurden, weil sie schon berufstätig waren, als Persönlichkeiten wie Helmut Kohl oder Margret Thatcher die Welt mit ihrer Politik veränderten. Ronald Reagan, heißt es, soll Anfang der 80er Jahre einmal gesagt haben „Everything is business“.

Die Zeitzeug:innen Gespräche offenbaren einen Blick vor diese Zeit, der auch ein Blick auf das analoge Leben und Arbeiten vor der Digitalisierung ist. Frei nach Spinoza; wer die Gegenwart verändern will, muss über die Vergangenheit wissen, ist ein Podcast entstanden, bei dem es auch über analoges Arbeiten in Zeiten der Digitalisierung geht.

Ep. Gast (Originalsprache-Untertitel/Captions)
E01 Cornelia Weihe (de-DE/EN)
E02 Malou Airaudo (en-EN)
E03 Cornelia Schmaus (de)
E04 Wolfgang Konerding (de-EN)
E05 Alex Ursuliak (de-EN)
E06 Agnès Limbos (fr-EN/FR)

Bitte melden Sie sich, wenn Sie diese Folge auf CD oder Kassette an Personen geben wollen, die keinen Zugang zum Internet haben.

Team

Pipo Tafel - Konzeption, Leitung & Aufnahme, Postproduktion
Ken Ludden - künstlerische Beratung
David Pyke - Komposition / Trompete / Gitarre
Alteouise de Vaun - Sopran
Andy Redhead - Gitarre
Edward Cohen - Klavier "Pandolfi Concierto"
Carina Musitowski - Produktionsberatung / Webdesign

Produktionszeitraum

2021 Pilotphase: Konzeption, Entwicklung, Realisierung:
Aufnahmen von sieben Episoden.

2022 / 23: Postproduktion & Veröffentlichung.

Locations

Die Gespräche fanden in St. Pölten, Brüssel, Halle a.d.Saale, Berlin, Wuppertal, Münster und Zagreb statt, die Konzeption und Postproduktion in Köln und Düsseldorf.

Förderung

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.