Künstlergespräch E4 Clown Fidelidad (Deutsch + engl. UT)

DEUTSCH / EN subtitles
Video
Play Video

Beschreibung

Eine Begegnung mit Wolfgang Konerding alias Clown Fidelidad – Kinder haben den Mut, die Wahrheit zu sagen und das ist auch die Aufgabe des Clowns.

Der Clown sagt die Dinge nicht mit Worten, er sagt es in seiner Präsenz, vor den Menschen, auf der Bühne, als Figur – der Zuschauer, der den Clown sieht, sieht im Clown letztlich sich selber – das ist ein Spiegel, den der Clown den Menschen vorhält – der Clown ist unbestechlich – nicht über den Intellekt gehen, sondern übers Herz, über das direkte Merken.

Wolfgang Konerding über die Zweifel, ob das eigene Tun ein Irrtum ist – dass Clown sein ne Menge Arbeit ist und man kein Kind zwingen kann, zu lachen, das ist immer freiwillig. Wir sprechen darüber, dass es früher (in den 1970er Jahren) unvorstellbar war, dass ein Staat oder eine Stadt dafür Geld gab, Strassentheater zu machen; man ist für 100 Mark in der Fußgängerzone aufgetreten und ist danach mit den Leuten ein Eis essen gegangen – es war niemals der Gedanke, sich einem Kulturamt anzubiedere, damit man mein Geld kriegt. Was ist der Preis, Förderung zu kriegen? Man muß gut aufpassen, wofür man das macht.

Team

Pipo Tafel - Konzeption, Produktion, Leitung & Aufnahme, Postproduktion
Ken Ludden - künstlerische Beratung
David Pyke - Komposition / Musikeinspielung

Location

Das Gespräch fand in Münster statt, die Konzeption und Postproduktion in Köln.

 

Produktionszeitraum

2021 Pilotphase: Konzeption, Entwicklung, Realisierung:
Aufnahmen von sieben Episoden.

2022 / 23: Postproduktion & Veröffentlichung.

Förderung

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

4.11.2022

Online-Veröffentlichung

4.11.2022    Online-Veröffentlichung