Darstellende Kunst Podcast


Entwicklung eines “Darstellende Kunst Podcast”. Pilotphase: Produktion einer ersten Staffel: “alte Hasen: Protagonist:innen der Darstellenden Künste in Deutschland – Künstler*innen geboren zwischen 1937 – 1959 im Gespräch“. Frei nach Spinoza; wer die Gegenwart verändern will, muss über die Vergangenheit wissen.

In einer Zeit, in der rein kommerzielle, verkaufsfördernde Parameter im Vordergrund stehen, fragen wir bei der Generation darstellender Künstler:innen, geboren zwischen den 1930er und 50er Jahren, nach. Mit welchem Selbstverständnis macht die Generation, die im Krieg oder im kalten Krieg groß wurde, Kunst? Wie war es, ohne die eigene Website, Laptop, Handy, KSK, Social Media und das www zu arbeiten? Wie haben sie das gemacht? Worum ging es Ihnen? Wozu haben sie Kunst gemacht? Wozu fühlten sie sich gebeten?
Wir wollen bei denen nachzusehen, auf deren Schultern wir in den Darstellenden Künsten heute auch stehen.

E01 Cornelia Weihe. E02 Malou Airaudo. E03 Cornelia Schmaus. E04 Wolfgang Konerding. E05 Alex Ursuliak. E06 Agnès Limbos. E07 Ken Ludden.

Im Netz, auf social media und auf Podcast Kanälen können wir damit die darstellenden Künste einem breiten und neuen Publikum näherbringen. Wir wollen damit auch neue Publikumsgruppen erschließen, die kaum oder keinen Zugang zum künstlerischen Tanz und (Musik-) Theater (mehr) hat, z.B. Menschen mit Augenbehinderungen oder in Altersheimen.

Episode 01: Cornelia Weihe